Kokos-Haselnuss-Kuchen

Meine Kollegen dürfen sich morgen auf diesen Kuchen freuen und ich bin gespannt was sie dazu sagen. Beim Backen duftete es auf alle Fälle nach Kokos in der Küche und irgendwie war ich im Sommer an Weihnachten erinnert. Verrückt.
Der Kuchen ist eigentlich wirklich schnell zu machen und schmeckt, mir zumindest, sehr gut. Schmeckt dann auch nicht mehr so Weihnachtlich wie es danach roch, sondern sehr frisch und fruchtig. Auf alle Fälle eine Nachbacken wert.























Zutaten

- 180g Mehl
- 1TL Backpulver
- 150g kalte Butter, gewürfelt
- 40g Puderzucker
- 1 Eigelb

- 200g Erdbeermarmelade (oder eine andere fruchtige)
- 80g Zucker
- 3 Eier
- 200g Kokosraspel
- 70g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kuchenform oder quadratische Form (23 cm Seitenlänge) mit Backpapier auslegen.

Mehl, Backpulver, Butter, Puderzucker und das Ei mit dem Handrührer zu einem groben Teig verarbeiten. Weiter mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten und in der Kuchenform auf den Boden drücken. 10 Minuten kalt stellen.

Den Kuchen in den Backofen schieben und ca. 15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Boden mit der Marmelade bestreichen. Den Zucker und die Eier in einer Schüssel cremig rühren. Die Haselnüsse und Kokosraspeln untermischen. Die Mischung gleichmäßig über der Marmelade verteilen und mit einem Löffel leicht andrücken.

Die Form wieder in den Ofen schieben und weitere 25-30 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig wenn die Oberfläche eine schöne goldbraune Farbe hat. Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Labels: