Käsiger Kirsch-Käsekuchen mit Cookieboden

Käsekuchen + Kirschen + Schokoladen-Cookies = sehr, sehr lecker ;). Die Mischung ist wirklich gut und läd zum Nachbacken ein. Das wunderbare an Käsekuchen: Er geht zum Zubereiten sehr schnell. Bloß die Backzeit dauert. Aber solange lässt sich die restliche Hausarbeit am Wochenende erledigen ;). Der Kuchen hat auf alle Fälle sehr gemundet.

Zutaten (26cm Ø)

- 160g weiche Butter
- 200g Schokoladen-Cookies
- 1 großes Glas Sauerkirschen
- 100g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 4 Eier (M)
- 1kg Speisequark (20%)
- 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
- 1 EL Speisestärke

Zubereitung

Die Kuchenform fetten und von außen in Alufolie wickeln. 60g Butter in einem Topf schmelzen und danach 5 Minuten abkühlen lassen. Für den Cookieboden die Cookies flach in einen Gefrierbeutel legen und die Luft rausstreichen. Beutel verschließen und mit einer Teigrolle zerbröseln. Abgekühlte Butter und Teigbrösel miteinander mischen und auf den Boden der gefetteten Form drücken. 45 Minuten kaltstellen.

Ofen auf Ober-/Unterhitze bei 175°C vorheizen. Kirschen in ein Sieb abschütten und gut abtropfen lassen. 100g weiche Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren. 4 Eier nacheinander unterrühren. Quark, Puddingpulver und Stärke unterrühren. Die Kirschen unter den Teig heben.

Masse auf den gekühlten Boden streichen und die Form auf ein Backblech stellen. Den Kuchen im heißen Ofen 1-1 1/4 Stunden backen. Eventuell 15 Minuten vor Ende mit Alufolie abdecken. Kuchen im Ofen noch etwas abkühlen lassen, danach herrausnehmen und auskühlen lassen.

Labels: