Gedeckter Apfelkuchen in seiner schönsten Form

Manchmal darf es auch anders sein. Daher diesmal einen gedeckten Apfelkuchen mit schön eingelegten Rumrosinen. Der sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch so. Ein Klecks Sahne verfeinert hier nur alles. Gerade säuerliche Äpfel sind toll für einen Kuchen. Ich hab mich hier für Boskoop entschieden, da die Sorte in fast allen Supermärkten zu bekommen ist.


Zutaten

- 270g Mehl
- 185g weiche Butter
- 6 EL Zucker
- Salz
- 50g Rosinen
- 60 ml Rum
- 1 kg säuerliche Äpfel (Boskoop)
- 1/2 Zitrone
- 50g Haselnussblättchen
- 1 Prise Zimt
- 1 EL Speisestärke
- 1 Eigelb (M)
- 2 EL Milch

Zubereitung

Mehl, Butter, 1 Prise Salz, 2 EL Zucker und 6 EL kaltes Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer kleinen flachen Scheibe formen und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde in den Kühlschrank packen.

In der Zwischenzeit die Rosinen in einer Schüssel mit dem Rum übergießen und ziehen lassen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Äpfel in feine kleine Würfel schneiden. Mit dem Saft der Zitrone mischen. Die Haselnussblättchen in einer fettfreien Pfanne goldbraun anrösten. Abkühlen lassen.

Vom Teig ein Drittel beiseitestellen. Die Springform (26cm Ø) fetten und den restlichen Teig darin mit den Händen reindrücken. Mit den Fingern einen etwa 5 cm hohen Rand formen. Den Backofen auf 180 C° Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel mit den Rosinen, den angerösteten Haselnussblättchen, Zimt, 4 EL Zucker und der Speisestärke gut mischen. In die Springform füllen. Den restlichen Teig mit einem Wellholz auf etwa 27 cm Ø ausrollen und auf die Füllung geben. Am Rand gut andrücken und die Decke vorsichtig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit dem restlichen Teig die Decke verzieren.

Das Eigelb mit der Milch verrühren und den Deckel damit bepinseln. Kuchen auf der untersten Schiene ca. 40 Minuten backen.

Labels: