Schweinefilet mit Madeira-Balsamicopilzen und Quetsch-Kartoffeln

Die "Quetsch-Kartoffeln" gibt es bei uns oft als Beilage da sie einfach wunderbar sind. Man darf nur nicht über die Menge des Öls nachdenken. Aber bei guten Essen ist das ja oft so. Die Garmethode des Fleisches ist relativ einfach und gut nebenher zu machen, so kann man sich auf die Beilagen konzentrieren. Die würzige Soße mit den Pilzen gibt einen guten Kontrast und somit auch Geschmack in Verbindung mit dem Fleisch und den Kartoffeln.

Zutaten für Fleisch und Pilze

- je 150g Champignons und Austernpilze
- 600g Schweinefilet
- Salz, Pfeffer
- 4 EL Öl
- 2 EL brauner Zucker
- 1/8l Madeira
- 80ml Balsamico-Essig
- Schalotten

Zutaten für die Kartoffeln

- 1,5 kg vorwiegend mehligkochende große Kartoffeln, geschält
- 3-4 Zweige Rosmarin/Thymian
- Lorbeerblätter
- Mandarinenschale
- Weißweinessig
- Olivenöl
- Butterschmalz
- Meersalz
- Pfeffer

Zubereitung Fleisch und Pilze

Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Pilze putzen, eventuell halbieren oder vierteln. Fleisch trocken tupfen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Öl in eine. Topf erhitzen. Fleisch darin rundherum 5 Minuten anbraten. Aus dem Topf nehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im heißen Ofen ca. 15-20 Minuten garen.

In der Zwischenzeit 2 EL Öl im Bratfett erhitzen und die Pilze und Schalotten darin 4 Minuten kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zucker darüberstreuen und kurz karamellisieren. Mit Madeira und Balsamico ablöschen und aufkochen.

Fleisch aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen.

Zubereitung Kartoffeln

Kartoffeln schälen, halbieren und in Salzwasser 10 Minuten vorkochen. Eine Auflaufform gut mit Öl (muss leider sein!) bedecken und ein paar Flöckchen Butterschmalz dazu. Kartoffeln in die Form setzen und salzen. Auflaufform 30 Minuten in den 190°C vorgeheizten Ofen geben. Mit einem Gegenstand (Kartoffelstampfer etc.) flach drücken. Nochmals ein bisschen Olivenöl und Butter hinzugeben. Außerdem noch mit Lorbeerblätter, Mandarinenschale, Rosmarin/Thymian, Salz, Pfeffer und 1 Schuß Weißweinessig würzen. Danach nochmals 20-30 Minuten in den Ofen schieben bis schöne Krusten entstehen.

Labels: