Erfrischende Rhabarber-Ingwer-Schorle

3 Dinge: Ich brauchte eine nette Umverpackung für ein Hochzeitsgeldgeschenk, es ist Rhabarberzeit und als drittes, es wird heiß und etwas Erfrischendes muss her.
So hat man mal eine Alternative zu den ganzen anderen leckeren Rhabarberrezepten von Kuchen bis Kompott...
 

 


 
Beim Geschenk habe ich mich zusätzlich dafür entschieden in ein kleines Gläschen noch Herzen mit Cassisgeschmack reinzupacken und habe eine graue Pappe mit meinem Buchstabenstempeln bestempelt.
Dazu noch ein Umschlag mit nettem Kärtchen und ein wenig Bares.

Dabei ist genug Rhabarbersirup für mich und sogar noch zur Weitergabe an Freunde übrig geblieben und daher durfte ich auch die ersten leckeren Schlückchen bei Sonnenschein auf dem Balkon genießen. Schön erfrischend das Ganze und schnell hergestellt.

Zutaten

- 1 kg Rhabarber
- 300 g Zucker
- 50 g Ingwer
- 1 l Wasser
- 1 Zitrone

Zubereitung

Den Rhabarber mit Wasser abwaschen um so ggf. von Dreck und Sand zu befreien. Dann in ca. 3 cm große Stücke schneiden und mit dem Zucker in einen großen Topf geben. Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Zu dem Rhabarber-Zuckergemisch geben. Das Ganze mit einem Liter kalten Wasser auffüllen. Einmal kräftig aufkochen und dann bei milder Hitze 30 Minuten offen köcheln lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und den Zitronensaft dazugeben. Den Sirup etwas abkühlen lassen und dann durch ein Sieb (und Trichter) in kleine ausgespülte Fläschchen füllen.

Labels: