Beerenblechkuchen mit Kokos-Nuss-Streuseln

Ich steh auf nicht zu süße Kuchen und meine liebste Beere ist die Johannisbeere, bei uns in der Heimat auch Träuble genannt. Naja ab und an geht auch mal eine richtig süße Bombe.


Aber da wir ja gerade Beerenzeit in voller Pracht haben bietet sich dieser Kuchen wunderbar an. Die Kokosstreusel geben nochmal ein extra Sommergefühl. Viel Spaß beim Nachbacken wünsche ich Euch.


Zutaten

- 250 g weiche Butter
- 100 g Zucker + 4 EL
- 50 g gemahlene Mandeln
- 50 g Kokosflocken
- 1 kg gemischte Beeren (Stachelbeeren, Johannisbeeren,   Heidelbeeren,...)
- 400 g Mehl
- 1 Päckchen Backpulver
- 2 Eier (M)
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 300 g Vollmilchjoghurt

Zubereitung

50 g Butter mit 4 EL Zucker, Kokosflocken und den gemahlenen Mandeln mit den Händen zu Streuseln verarbeiten (eventuell bis zum backen nochmal in den Kühlschrank stellen). Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech gut einfetten. Die Beeren waschen, abzupfen (Johannisbeeren am besten mit einer Gabel abstreifen) und abtropfen lassen.

Mehl mit dem Backpulver mischen. Die Eier mit 100 g Zucker, Vanillezucker, 200 g weicher Butter und dem Vollmilchjoghurt mit dem Handrührgerät verrühren. Die Mehlmischung zügig unterrühren und den Teig auf dem Backblech glatt verstreichen. Die gemischten Beeren darauf verteilen. Im Backofen 25 Minuten backen, dann die Streusel darauf verteilen und weitere 5 Minuten backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Labels: