Tiramisù - ein (fast) italienischer Klassiker ohne Ei

Neulich war meine Lust nach einem Tiramisù mal wieder da. Ich hab schon ewig keines mehr gegessen. Das lustige ist ja, ich mag Kaffee eigentlich gar nicht. Aber in manchen Desserts muss es einfach drin sein und da schmeckt es mir komischerweise auch. Naja, ich hinterfrage das Ganze mal nicht, sondern akzeptiere es einfach, denn sonst würde ich nicht in den Genuss von Tiramisù kommen.

Heute gibt es eine Variante vom Tiramisù ohne Ei.


Das klassische Tiramisù wird mit Mascarpone, Eigelb und Eischnee zubereitet und auch der Amaretto entfällt eigentlich. Diese Variante esse ich auch sehr gerne, ich wollte diesmal jedoch ein Tiramisù ohne Ei machen, da ich den Rest am nächsten Tag gerne meinen Kollegen mitbringen wollte. 

Heute gibt es Tiramisù ohne Ei, mit Amaretto und Maquerquark.
Tiramisù mit Löffelbiskuit getränkt mit Espresso-Amaretto-Orangensaft. Dadurch wird das Tiramisù zwar etwas fester, schmeckt aber dennoch sehr gut. Ich habe die Löffelbiskuits nicht nur mit Espresso getränkt, sondern mit einer Espresso-Amaretto-Orangensaft-Mischung. Dadurch hat das Ganze auch einen leicht fruchtigen Geschmack bekommen.

Tiramisù. Ein feiner italienischer Klassiker.
Ich finde diese Version eine nette Abwechslung zum klassischen Tiramisu und kann sie nur empfehlen. Und da sie ohne rohes Ei hergestellt wurde, kann man sie sogar im Hochsommer genießen und zu der ein oder anderen Gartenparty beisteuern.

Zutaten

- 200 ml frisch gebrühter Espresso
- 6 EL Zucker
- 8 EL Amaretto
- 200 g Löffelbiskuits
- 500 g Mascarpone
- 300 g Magerquark
- 1 Bio Orange
- ungesüßten Kakao zum Bestäuben

Zubereitung

Espresso aufbrühen und 1 EL Zucker darin einrühren. Abkühlen lassen und 4 EL Amaretto unterrühren.

100 g der Löffelbiskuits in der Form auslegen und mit der Hälfte der Espresso-Amaretto-Mischung tränken.

Mascarpone, Magerquark, 4 EL Amaretto, 5 EL Zucker und Schale einer halben Orange mit dem Handrührgerät verrühern. Saft aus der Orange auspressen.

Die Hälfte der Creme auf den Löffelbiskuits verteilen. Die nächsten 100g Biskuits darauflegen und mit der restlichen Espresso-Amaretto-Mischung und dem Orangensaft tränken. Den Rest Creme darauf verteilen und abgedeckt 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit dem ungesüßten Kakao bestäuben.

Labels: